Freitag 01.02.13, 07:45 Uhr

Topf und Söhne

Besetzung auf einem Täterort

Am Donnerstag, dem  7. Februar sind um 19:30 Uhr die AutorInnen des Buches “Topf und Söhne – Besetzung auf einem Täterort” zu Gast im Bahnhof Langendreer. Sie stellen das Buch vor. In der Ankündigung heißt es: «Von 2001 bis zur polizeilichen Räumung 2009 gab es in Erfurt eine Hausbesetzung auf dem ehemaligen Gelände der Firma Topf & Söhne, die in der Zeit des Nationalsozialismus Krematoriumsöfen für Konzentrations- und Vernichtungslager hergestellt hatte. Mit Erzählungen und Analysen rekonstruieren die AutorInnen gemeinsame Kämpfe und interne Streitigkeiten, sprechen mit anderen Beteiligten über Ratten und Debatten und bieten dazu einen Überblick über die Hausbesetzer_innenszene der 1990er-Jahre in Erfurt und die historische Bedeutung der Firma Topf & Söhne.« Das Buch ist im Verlag Graswurzelrevolution erschienen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de