Mittwoch 23.01.13, 14:10 Uhr
Linksfraktion: "Frühkapitalismus bei Opel"

Friss oder stirb!

Die Linksfraktion im Rat schreibt: »Angesichts der Ankündigung des Aufsichtsratsvorsitzenden der Adam Opel AG, Steven Girsky, die Autoproduktion bei Opel Bochum jetzt schon 2015 einzustellen, erklärt sich die Linksfraktion Bochum solidarisch mit den Beschäftigten und unterstützt deren Widerstand gegen die Schließung. „Friss oder stirb! – das ist die Devise der Opel-Manager“, empört sich Ratsherr Ernst Lange. „Die Belegschaft soll auf tarifliche Lohnerhöhungen verzichten, damit die ursprüngliche Zusage auf Schließung erst Ende 2016 eingehalten wird. Das sind frühkapitalistische Methoden und glatte Erpressung!
So kann und darf Opel nicht mit der Belegschaft umspringen. Wir fordern das Management auf, wie ursprünglich geplant und zugesagt, die Zafira-Produktion bis Ende 2016 in Bochum fortzuführen und darüber hinaus Perspektiven für eine weitere Produktion zu entwickeln. Außerdem muss Opel die Blockadehaltung bei den Verhandlungen über die Nutzung der bereits jetzt nicht mehr benötigten Flächen auf Werk II aufgeben und sich konstruktiv einbringen.“«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de