Montag 21.01.13, 11:24 Uhr
Ermittlungserfolge über Nazi-Straftaten in Langendreer?

Fragen an Polizei und Justiz

Am kommenden Donnerstag trifft sich zum dritten Mal der “Runde Tisch Langendreer gegen Rechts”.  Hier sitzen staatliche Einrichtungen mit Organisationen und Initiativen zusammen, um zu beraten, was gegen die Nazi-Aktivitäten in Langendreer zu tun ist. Die Initiative Langendreer gegen Nazis hat auf ihrer Webseite “Feststellungen und Fragen” zu den Ermittlungen von Polizei und Justiz veröffentlicht und schreibt: “Soweit die Öffentlichkeit dies bislang an Presseberichten über Gerichtsprozesse ablesen konnte, sind bislang für den Zeitraum 2011 und 2012 im Raum Langendreer lediglich zwei polizeiliche Ermittlungserfolge im Zusammenhang mit rechtsradikal motivierten Straftaten zu verbuchen. Bis dato nicht veröffentlicht sind die Ergebnisse bezüglich vieler anderer Fälle von Straftaten, die im genannten Zeitraum großenteils zweifelsfrei von Neonazis in Langendreer begangen worden sind. Von daher hat „Langendreer gegen Nazis“ Fragen von allgemeinem, öffentlichem Interesse zusammengetragen, die wir hier als dreiteiligen Fragenkatalog veröffentlichen.” Zum Fragenkatalog.

1 LeserInnenbrief zu "Fragen an Polizei und Justiz" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Fragen an Polizei und Justiz" als RSS


 

22. Jan. 2013, 23:37 Uhr

LeserInnenbrief von hinz:

In Dortmund hamm’ se mal endlich gut ermittelt und richtig verurteilt (nachdem se’s ja auch dort lange nicht geschafft haben:

https://linksunten.indymedia.org/en/node/76889


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de