Donnerstag 10.01.13, 15:58 Uhr

BOGESTRA wieder mit Plan

Zur Wiederherausgabe des Bogestra-Fahrplanbuches zum Fahrplanwechsel am 7. Januar erklärt der Sprecher des Bochumer Verkehrsclubs (VCD), Jürgen Eichel: »Wir begrüßen es sehr, dass die Bogestra auf Kundenwünsche reagiert und neben den Heften für einzelne Linien nun wieder ein Fahrplanbuch herausgegeben hat. Das erstmals als gemeinsame Ausgabe für Bochum und Gelsenkirchen erschienene Werk ist auch noch handlich genug. Nachdem der Ennepe-Ruhr-Kreis bereits im letzten Jahr ein Fahrplanbuch mit Hattingen, Witten und Sprockhövel veröffentlicht hatte, sind damit die aus Sicht des VCD notwendigen Fahrplaninformationen auch in gedruckter Form wieder komplett für die Fahrgäste verfügbar. Der Preis von 1 EUR erscheint akzeptabel, sollte aber auch den Liniennetzplan beinhalten. Hier sieht der VCD noch Nachbesserungsbedarf: Derzeit werden die Liniennetzpläne für Bochum und Gelsenkirchen für 0,50 EUR extra verkauft. Der VCD schlägt vor, Fahrplanbuch und wenigstens einen Liniennetzplan zusammen für 1 EUR (bzw. für Abonnennten kostenlos) abzugeben, wer noch den Liniennetzplan der anderen Stadt haben will, kann ihn dann dazu kaufen.«

1 LeserInnenbrief zu "BOGESTRA wieder mit Plan" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "BOGESTRA wieder mit Plan" als RSS


 

11. Jan. 2013, 08:35 Uhr

LeserInnenbrief von Andreas:

Meiner Meinung nach ist die Bereitstellung von Fahrplanbüchern reine Geldverschwendung. Die Menge, die am Ende der Fahrplanperiode entsorgt wird, weil nicht genutzt, ist gigantisch. Der VCD scheint ein wenig hinter der Realität her zu hinken. Fahrplaninformationen auf Totholzmedien sind nur bedingt brauchbar. Es fehlen Umstiegsinformationen, Fahrplanänderungen, Verspätungsmeldungen, Umleitungen und Ausfälle. Dafür den Druck eines solchen Werkes anzustossen, nur um die wenigen Leute ohne Zugriff auf das Internet oder die VRR-Hotline, mit veralteten Informationsmedien zu beglücken, ist unverhältnismäßig.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de