Mittwoch 12.12.12, 09:10 Uhr

DGB: Zornig über GM

Der Geschäftsführer der DGB Region Jochen Marquardt ist “betroffen und zornig über die angedrohten Planungen des GM-Konzerns”. „Die Botschaften des Vorstands kurz vor dem 50-jährigen Jubiläum des Opel-Werkes sind in Form und Inhalt nicht akzeptabel. Sie treffen das Werk und die Menschen in der Region. Wir erwarten vom GM-Mutterkonzern, dass er sich auf seine Verantwortung besinnt und Vorschläge erarbeitet, die eine Perspektive für die Beschäftigten auch über das Jahr 2016 sichert.“ Der DGB begrüßt die Initiativen der Landespolitik vernünftige und verantwortliche Lösungen zu finden. In den nächsten Wochen und Monaten seien die Bedingungen dazu auszuloten und gemeinsame Perspektiven zu gestalten.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de