Montag 26.11.12, 10:07 Uhr

Kontinuitäten von Politik und Verfolgung

Am Freitag den, 30. November lädt der notstand um 19.30 Uhr im Sozialen Zentrum zu einer Informationsveranstaltung ein, in der es um einen Prozess um Geschehnisse vor 35 Jahren geht. In der Einladung heißt es: »Sonja Suder und Christian Gauger sind im September 2011 nach 33 Jahren im Exil von Frankreich an die deutsche Justiz ausgeliefert worden. In diesem Jahr wird ihnen der Prozess vor dem Landgericht Frankfurt gemacht wegen Aktionen der Revolutionären Zellen RZ von 1977 gegen Atomkonzerne, Apartheid in Südafrika und Stadtsanierungs- und Vertreibungspolitik heute Gentrifizierung genannt.
Ein weiterer Vorwurf behauptet aufgrund einer Kronzeugenaussage, Sonja hätte den Überfall auf die Opec-Konferenz 1975 logistisch unterstützt. Sonja ist 79 Jahre alt und sitzt in Frankfurt Preungesheim im Knast, Christian ist 70 und unter Auflagen frei. Beide lehnen jegliche Zusammenarbeit mit dem Staatsschutz ab.

Wir wollen an diesem Abend über die politischen Hintergründe der 70er Jahre berichten, über die Gründe ihres Exils, über die Aktualität der Themen und Politiken, über ihre persönliche Haltung gegenüber den Verfolgungsbehörden, über den juristischen Stand des Verfahrens, zum Prozess nach Frankfurt mobilisieren und gerne viel diskutieren.
Widerständiges Leben ist keine Frage des Alters.«

1 LeserInnenbrief zu "Kontinuitäten von Politik und Verfolgung" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Kontinuitäten von Politik und Verfolgung" als RSS


 

27. Nov. 2012, 13:18 Uhr

LeserInnenbrief von bo-alternativ Leser:

lesenswerte Hinweise zur Veranstaltung und dem (Bochumer) Hintergrund:

Herzstillstand im Untergrund
Interview mit Sonja und Christian aus 04/2010
http://www.woz.ch/1015/revolutionaere-zellen/herzstillstand-im-untergrund

Bochum
bo-alternativ verweist auf Spiegel-Artikel
http://www.bo-alternativ.de/alte-Neuigkeiten-6-01.htm

“Als wenn es mich nicht gäbe” (06/2001)
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-19337146.html

Film (2010)
http://www.ruhrbarone.de/carlos-kumpel-homegrown-terror/


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de