Mittwoch 21.11.12, 16:00 Uhr

Piraten: GEMA geh Heim!

Am Samstag, den 24.11.2012, planen die Bochumer Piraten eine Aktion im Bermudadreieck zur angekündigten GEMA-Tarifreform im Rahmen des Bundesparteitages. In einer Pressemitteilung heißt es unter der Überschrift “GEMA geh Heim!”: »In möglichst vielen Clubs, Diskotheken und Kneipen in NRW wird zwischen 23 und 24 Uhr eine Stunde ausschließlich GEMA-freie Musik aufgelegt. Die NRW-Piraten haben für diese Aktion einen eigenen Sampler erstellt, der verschiedene Musikstile beinhaltet. Die Piraten Bochum veranstalten in der Zeit eine Kundgebung am “Engelbertbrunnen” mit Piraten aus dem ganzen Bundesgebiet.
„Wir möchten mit dieser Aktion zum einen auf die unverhältnismäßigen Gebührenerhöhungen aufmerksam machen und außerdem zeigen, dass hochwertige Musik keine GEMA braucht“, sagt Daniel Neumann, Mitglied im Landesvorstand der NRW-Piraten und Koordinator der Aktion.
Die kommende Tarifreform der GEMA trifft Diskotheken, Musikkneipen, Stadtfeste, Tanzschulen und traditionelle Feste ab April 2013 mit voller Härte. Betreiber können mit Gebührenerhöhungen von bis zu 1000 Prozent rechnen. Nach Ansicht der NRW-Piraten führt diese maßlose Anpassung zu einem Aussterben der Veranstaltungskultur in ganz Deutschland.
Ebenso werden viele Arbeitsplätze in Musikkneipen, Diskotheken, Tanzschulen und bei Veranstaltungen durch die Reform betroffen sein. Die von der GEMA eingenommenen Beträge werden außerdem ungerecht verteilt und kommen größtenteils privilegierten Mitgliedern zugute.
Die Piraten Bochum rufen alle Gastronomen und Veranstalter in Bochum dazu auf, sich an dieser Aktion zu beteiligen und Ihre Kunden in diesem Rahmen über die GEMA Reform zu informieren. Bereits beim ACTA-Abkommen konnte man gut sehen, dass gemeinschaftlichen Protest solche Urheberrechtsverschärfungen verhindern können. GEMA freie Musik findet man unter http://www.piratenpartei-nrw.de/48681/2012-10-30/musik-braucht-keine-gema/

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de