Samstag 03.11.12, 21:12 Uhr
Pizza-Flatrate + Einführendes zur radikalen Kritik am Kapitalismus

Kapitalismus ist doch Käse

Am Donnerstag, den 8. November lädt eine Gruppe, die noch keinen Namen gefunden hat, ab 18 Uhr zu einem “entspannten Kennenlernabend” im Sozialen Zentrum ein und schreibt: »Denn während die Regierung angebliche und tatsächlich geschaffene Sachzwänge verwaltet und auch manche ihrer Gegner*innen einer ähnlichen Logik folgen, möchten wir einmal mehr darauf hinweisen: Kapitalismus an sich ist der Skandal, nicht „der faule Grieche“ oder „der gierige Banker“. Sowohl inhaltlich als auch kulinarisch möchten wir mehr anbieten als eine bloße Geschmackrichtung des Immergleichen. Deswegen gibt es an diesem Abend eine vegane Pizza-Flatrate zum günstigen Soli-Preis, leckere Cocktails sowie: Kapitalismuskritik – Eine Einführung Kapitalismuskritik gehört zu den Kernthemen linker Gesellschaftskritik.
Aber auch wenn es ein grobes Einvernehmen darüber gibt, wie „richtige“ Kritik am Kapitalismus auszusehen hat, beziehungsweise wie sie auf keinen Fall aussehen darf, ist es zwischen all den Debatten gar nicht so einfach, einen Einblick in ihre Grundlagen zubekommen. Der Vortrag versucht daher, einen Ein- und Überblick in beziehungsweise über die – marxistische – Kapitalismuskritik zu geben und zentrale Fragestellungen anzureißen: Was hat es mit der Universalität der Warenform auf sich? Wieso ist es vielen so wichtig, nicht nur Geld und Zinsen zu kritisieren? Warum hört man immer wieder, Kritik habe materialistisch zu sein?«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de