Samstag 27.10.12, 18:47 Uhr
Ein Beitrag zum Gedenktag 9. November:

Auf den Spuren Ottilie Schoenewalds

Angesichts des nahenden Gedenktages 9. November bietet die VHS in Zusammenarbeit mit dem Ottilie-Schoenewald-Weiterbildungskolleg und dem Jugendring am Sonntag, den 4. 11. einen Stadtrundgang mit Wolfgang Dominik zum Leben einer bemerkenswerten historischen Persönlichkeit Bochums an. Es geht um Ottilie Schoenewald und das Leben und Schicksal  von jüdischen Mitmenschen vor 1933, im Faschismus und auch nach der Befreiung vom Faschismus.  An einigen Orten in der Innenstadt kann exemplarisch gezeigt werden, was Rassismus, Diffamierung von Minderheiten, mangelnde Solidarität mit Verfolgten in Bochum angerichtet haben. Das alles soll in die damals herrschenden politischen Rahmenbedingungen eingeordnet werden, aber es sollen auch Lehren aus dieser „braunen Zeit“ in Bochum gezogen werden. Auch auf einige Stolpersteine wird aufmerksam gemacht werden.
Der Stadtrundgang, der um 14.00 Uhr an der Glocke auf dem Rathausplatz beginnt, dauert bis etwa 16.15 Uhr. Die VHS bittet möglichst um Anmeldung unter der Tel.-Nr. 9101555 und erhebt ein Entgelt von 5.00 Euro.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de