Freitag 26.10.12, 07:59 Uhr

Ratssitzung per Livestream?

In einer Antwort auf eine Anfrage der Sozialen Liste schreibt die Stadtverwaltung, dass Investitionen in Höhe von rd. 8.700 Euro erforderlich seien, um Ratssitzungen per Livestream im Internet zu präsentieren. Dazu schreibt die Soziale Liste: »Mit einem relativ geringen Aufwand könnte das Rats-TV in Bochum eingeführt werden. Das ergab jetzt die Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der Sozialen Liste. Die Soziale Liste im Rat wird sich daher verstärkt dafür einsetzen, dem Beispiel von Bonn und Bottrop zu folgen, um mit der Einführung des Rats-TV eine Möglichkeit zu schaffen, mehr Interesse an der Kommunalpolitik und der Ratsarbeit zu wecken und eine größere Transparenz zu erreichen.« „Vor dem Hintergrund der anstehenden Entscheidungen über die Schulstandorte, das Bürgerbegehren Musikzentrum und den Haushalt 2013 könnte das Rats-TV mehr Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern herstellen“, so Günter Gleising, Ratssprecher der Sozialen Liste.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de