Sonntag 07.10.12, 20:30 Uhr
Informationsveranstaltung der Linkspartei

Europa in der Krise: Was tun?

Die Linkspartei lädt am  Donnerstag, 11.10, um 19.00 Uhr ins Jahrhunderthaus, Alleestraße 80 zu einer Informationsveranstaltung mit ihrem Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko. Das Thema: “Europa in der Krise. Was tun?” In der Einladung heißt es: »Im Anschluss an die erfolgreichen Umfairteilen-Proteste lädt Die Linke Bochum zu einer Informationsveranstaltung über die Krisendynamik in Europa ein mit Andrej Hunko, Mitglied des deutschen Bundestages (Die Linke). Die vor allem von der Bundesregierung vorangetriebenen einseitigen Rezepte der Austerität (Sparzwangideologie) und des Demokratieabbaus vertiefen die Krisendynamik. Soziale Errungenschaften und demokratische Standards werden zur disponiblen Größe und der Diktatur „der Märkte“ untergeordnet. Die Diktatur des Finanzkapitals über die „99 Prozent“ der Bevölkerung wird durchgesetzt über Rating-Agenturen, „Schuldenbremsen“ und die Botschaft, dass nicht Menschen sondern Großbanken „systemwichtig“ sind.
Nach der Bankenkrise 2008 gab es laute Forderungen, die Finanzmärkte zu entmachten. Nichts davon ist ernsthaft umgesetzt worden. Stattdessen wurden gigantische „Rettungsschirme“ gespannt, die die Finanzindustrie auf Kosten der Allgemeinheit retten, aber den betroffenen Staaten drakonische Spar- und Privatisierungsprogramme auferlegen. In Griechenland, Portugal, Irland, Italien regieren de facto Technokraten, die die Vorgaben von EU und IWF umsetzen.
Gegenstand des Vortrages wird daher auch ein Bericht zu den Auswirkungen der Austeritätspolitik sein, den Andrej Hunko in der parlamentarischen Versammlung des Europarats erfolgreich eingebracht hat. Neben einer Analyse der Hintergründe der Krise soll der Fokus in der Diskussion auf der Frage liegen, welche Strategien des Widerstandes gegen Krise und Krisenverwaltung gewählt werden sollten.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de