Mittwoch 26.09.12, 13:20 Uhr

Nazis im Bochumer Osten

Buchvorstellung: „Langendreer und Werne unterm Hakenkreuz“

Am Freitag, 28. September wird Günter Gleising um 19.30 Uhr in der Zweigbücherei Bochum-Langendreer, Unterstraße 71 sein Buch „Langendreer und Werne unterm Hakenkreuz“ vorstellen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Lesung mit anschließender Diskussion teilzunehmen. Der Eintritt ist frei. Ein Vertreter des Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur – BoFo e.V. erklärt dazu: „Wir von BoFo sind froh, diese Veranstaltung gemeinsam mit der VVN-BdA und der Stadtbücherei im Bochumer Osten anbieten zu können. Langendreer und Werne hatten in jüngster Zeit immer wieder mit rassistischen und rechten Gewalttaten zu kämpfen. Daher ist es hochaktuell, sich auch einmal über die historischen Hintergründe der beiden Stadtteile 1933 – 45 zu informieren. Es darf kein Vergessen geben angesichts des Naziterrors, wie er sich hier lokal und ganz konkret abgespielt hat, mit den 18 Zwangsarbeiterlagern vor Ort, mit der Bombenfabrik in Werne und der SA-Kaserne in Kaltehard.

Auch der antifaschistische Widerstand wird lebendig in den Recherchen des Autors. Wir als antirassistische Initiative hoffen, dass viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Bochumer Osten den Weg zu dieser Veranstaltung finden. Wir sollen aus der Geschichte lernen und den Anfängen von Rassismus und Faschismus wehren.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de