Montag 24.09.12, 20:37 Uhr

Ein militanter Nazi

Andre Zimmer, Kandidat der Bochumer NPD bei der Landtagswahl 2010, der im Juni 2011 wegen diverser Gewalt- und Brandstiftungsdelikten zu einer Haftstrafe von 22 Monaten auf Bewährung verurteilt wurde, hatte bis gestern auf seiner Facebookseite angegeben, dass er eine Ausbildung  bei der “VSU Vereinigte Sicherheitsunternehmen GmbH” absolviert. Er veröffentlichte ein Foto, das ihn in der Arbeitskleidung der Firma zeigt. Sie betreibt eine Niederlassung in Bochum in der Bergstraße. Nachdem gestern unabhängige Antifaschist_innen aus Bochum auf dem Webportal Indymedia dies in einem Beitrag öffentlich gemacht hatten unter dem Titel: “Militanter Neonazi bei Bochumer Sicherheitsunternehmen angestellt“, änderte Zimmer seine Facebookseite und gibt nun an, Bundeswehrgefreiter zu sein. Ob der verurteilte Gewalttäter nur von einer staatlichen Ausbildung zum Töten träumt oder ob die Bundeswehr tatsächlich gewalttätige, vorbestrafte Nazis einstellt, ist unklar. Klar ist allerdings, dass Zimmer mit einer Vielzahl von Nazi-Aktivitäten in Bochum gegen Bewährungsauflagen verstoßen hat und die Bochumer Justiz dies bisher ganz offensichtlich duldet.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de