Montag 17.09.12, 14:58 Uhr

Rottstraßen-Tafel

Im Rahmen der diesjährigen Interkulturellen Woche findet in der Rottstraße eine Openair-Veranstaltung der interkulturellen Begegnung statt. In der Einladung heißt es: »Neben Musik, Theater, Erzählungen, Interviews und weiteren kulturellen Aktionen werden Stadtteilbewohner und andere Gäste an einer gemeinsamen Tafel essen, miteinander sprechen und einander kennenlernen. Kleinere künstlerische Inszenierungen sowie ein Kunstbazar belgeiten die Veranstaltung. Speisen, Getränke sowie Besteck, Gläser und Geschirr sollen von den Gästen selbst mitgebracht werden. Auf diese Weise wollen wir gemeinsam unser Essen teilen und auch darüber ins Gespräch kommen. Die Rottstraße ist eigens zu diesem Zwecke gesperrt und steht für die Tafel in ihrer Länge zur Verfügung.
Getragen wird die Veranstaltung gemeinsam mit Kunstschaffenden und sozialen Einrichtungen des Stadtteils, wie der Galerie Rottstraße 5, dem Theater Rottstraße 5, dem Freien Kunst Territorium Bochum (FKT), der Kneipengalerie R15, dem Türkisch-Islamischen Kulturverein (DITIB)/Zentralmoschee, dem St. Marienstift, dem Albert-Schmidt-Haus, dem multikulturellen Kindertreff (MuKi), sowie anliegenden Gewerbetreibenden wie u.a. dem Afrika-Shop, der Pizzeria Palma, dem Asiatischen Supermarkt SE und dem Kebap Haus. Der Einladungsflyer.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de