Montag 10.09.12, 10:47 Uhr

Chico und Rita

»Ab Donnerstag, den 13. September dominieren im Endstation Kino mit Fernando Truebas Film Chico und Rita kubanische Rhythmen die Leinwand,« heißt es in einer Ankündgung des Kino Endstation. Und weiter: » Im Havanna der 40er Jahre begegnet der junge Jazzpianist Chico in einem Nachtclub der wunderschönen Sängerin Rita. Ihre Stimme greift ihm ins Herz, doch die erste Nacht endet im Streit. Wenig später geht Rita schweren Herzens mit einem anderen Mann nach New York, um Karriere zu machen. Chico verkauft sein Klavier und folgt der Liebe seines Lebens. Eine ergreifende Liebesgeschichte voller Sinnlichkeit und Leidenschaft im Rhythmus des kubanischen Jazz mit Melodien von Bebo Valdés, Dizzy Gillespie, Cole Porter, Thelonious Monk.

Fernando Trueba hat zusammen mit dem Zeichner Javier Mariscal und der kubanischen Jazzlegende Bebo Valdés eine ganz besondere Stimmung geschaffen. Chico und Rita wurde mit dem Europäischen Filmpreis 2011in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ ausgezeichnet und war für den Oscar in der Kategorie “Animation” nominiert. Das Endstation Kino zeigt Chico und Rita im englischen und spanischen Original mit deutschen Untertiteln.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de