Samstag 01.09.12, 08:39 Uhr

Heute ist Antikriegstag

Das Friedensplenum, die Occupy-Initiative und Die Linke beteiligten sich gestern an Aktionen zum Antikriegstag in der Bochumer Innenstadt. Das Friedensplenum hatte Plakate mit Fotos von Rüstungsexportschlagern Made in Germany angefertigt und auf die Kortumstraße gelegt. Die PassantInnen wurden aufgefordert: “Treten sie ruhig darauf”.  Das vom Friedensplenum verteilte Flugblatt trug den Titel: “Die einen werden reich – die anderen sind tot“. Ein Mitglied der Occupy-Initiative – in oliv-grüner Montur – schoss mit einer Wasserpistole auf einen Sandsack. Bezug nehmend auf das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichtes wurde kritisiert, dass die Bundeswehr nun auch mit Kriegswaffen im Inneren eingesetzt werden darf. Die Linkspartei protestierte gegen die Präsenz der Bundeswehr im Bildungsbereich und fordert dazu auf, sich an den Protestaktionen gegen die Bundeswehrwerbung auf der Berufsbildungsmesse am 12./13. September in Bochum zu beteiligen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de