Sonntag 26.08.12, 17:06 Uhr
Das Bochumer Friedensplenum lädt ein:

Aktion zum Antikriegstag

Das Bochumer Friedensplenum schreibt: »Am 1. September ist Anti-Kriegstag. Viele von uns werden dann bedauerlicherweise in Dortmund sein, weil das Versagen von Politik und Polizei dazu geführt hat, dass ausgerechnet an diesem Datum einer der größten und widerlichsten Naziaufmärsche in Deutschland versucht wird. Mit vielen anderen werden wir versuchen, uns dem erfolgreich in den Weg zu stellen. Unsere traditionelle Aktion zum Anti-Kriegstag in Bochum haben wir deshalb um einen Tag vorverlegt auf Freitag, den 31. August. Wir treffen uns um 15 Uhr am Glascafé am Husemannplatz.  Wir haben andere Organisationen eingeladen, bei der Aktion mitzumachen. Das Friedensplenum wird insbesondere auf die Rüstungsexporte der deutschen Waffenschmieden aufmerksam machen. Die Textfassung unseres Flugblattes ist auf der Rückseite. Die Bochumer Occupy-Initiative will z. B. das unsägliche Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, das jetzt den militärischen Einsatz der Bundeswehr im Inneren erlaubt, zum Thema machen.« Der Brief des Friedensplenum mit dem Text des Flugblattes.

1 LeserInnenbrief zu "Aktion zum Antikriegstag" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Aktion zum Antikriegstag" als RSS


 

27. Aug. 2012, 18:49 Uhr

LeserInnenbrief von Falk Moldenhauer:

Mahnungen gegen den Krieg

Seit vielen Jahren gehört der 1. Sept. zum festen Bestandteil des Friedenskalenders. An diesem Tag wird des Beginns des 2. Weltkrieges durch die deutschen Faschisten erinnert. Seit Ende des 2. Weltkrieges wird dieses Datum in der BRD als Antikriegstag begangen. Gewerkschaften und Friedensgruppen organisieren Kundgebungen, Demos, Mahwachen und andere Gedenkveranstaltungen. Im Mittelpunkt steht die Mahnung, dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehen darf, sondern nur noch Frieden! Die Idee zu einem Weltfriedenstag war bereits 1845 in England aufgekommen. In Deutschland erklärten nach dem 1. Weltkrieg Gewerkschaften und Sozialdemokraten den 1. Aug. -als Erinnerung an den Beginn des 1. Weltkriegs
1914- als Gedenktag. Auch in der DDR war der 1. Sept. ein ganz besonderes Datum. Dort feierten die Menschen den Weltfriedenstag! (Falk Moldenhauer, DKP-Mitglied)


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de