Donnerstag 26.07.12, 13:39 Uhr
Wenn SeeräuberInnen Politik machen:

Piraten, Konzerthaus, Bürgerbegehren

Ungekürzt und im Wortlaut eine Pressemitteilung der Bochumer Piratenpartei: »Die Bochumerpiraten haben am 25.07.2012 in ihrer Mitgliederversammlung beschlossen, das Bürgerbegehren gegen das Musikzentrum nicht offiziell zu unterstützen. “Das Bürgerbegehren richtet sich direkt gegen den Bau des Musikzentrum, uns ging es vorrangig darum, die Bürger an der Entscheidung zu beteiligen,“ erläutert Monika Pieper, die erste Vorsitzende der Bochumer Piraten. Deneben soll das Begehren überparteilich bleiben. Ein Teil der Bochumer Piraten wird sich daher privat an der Sammlung der Unterschriften beteiligen. „Wir sind weiterhin der Meinung, dass Bochum sich das Musikzentrum nicht leisten kann. Die Zahlen stimmen vorne und hinten nicht. Die von der Stadt aufgestellten Baubedingungen sind außerdem nicht erfüllt“, so Pieper.«

1 LeserInnenbrief zu "Piraten, Konzerthaus, Bürgerbegehren" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Piraten, Konzerthaus, Bürgerbegehren" als RSS


 

2. Aug. 2012, 00:08 Uhr

LeserInnenbrief von Christian Hansen:

Ahoi,
ich beteilige mich an der Sammlung, bei mir können auch Listen abgegeben werden. Einfach Mail schicken und ab gehts.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de