Mittwoch 25.07.12, 17:53 Uhr

Teure Bäderschließungen

“Die Praxis der tagweise Schließung der Bochumer Bäder auch an den derzeitigen Hochsommertagen ist ein Beispiel für Bürgerferne, mangelnde Flexibilität, und fehlenden finanziellen Sachverstand “, beurteilt Günter Gleising, Ratssprecher der Sozialen Liste die derzeitige Situation in Bochum. Die Bürgerinnen und Bürger kritisieren die Bäderschließungen in Werne, Wattenscheid und den Kombibädern völlig zurecht, so Gleising. In ihrer Pressemitteilung schreibt die Soziale Liste: »Gleising hatte schon im Rat die Planungen zur den Schließungstagen kritisiert, weil es unsinnig sei, an Tagen wie diesen mit über 25 Grad die Bäder zu schließen. Gerade dann, wenn viele Besucher die Bäder besuchen, verzeichnen die Bäder auch hohe Einnahmen. “Durch die Schließung an warmen Sommertagen wird so ein Beitrag dazu geleistet die Defizite zu erhöhen, statt zu verringern”, so Gleising seiner Zeit im Rat. Die Soziale Liste fordert die Oberbürgermeisterin auf tätig zu werden. In den nächsten Sommertagen darf es keine geschlossenen Bäder in Bochum mehr geben.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de