Montag 18.06.12, 17:23 Uhr
In der Reihe Arabische Welt im Aufbruch:

Dokumentarfilm: Forbidden

Das Endstation Kino zeigt zusammen mit dem Bahnhof Langendreer in der Reihe „Arabische Welt im Aufbruch“ am Samstag, 23. Juni um 17.30 Uhr den ägyptischen Dokumentarfilm Forbidden. Die Regisseurin Amal Ramsis über ihren Film: “Als ich mit dem Drehen begann, lebten wir noch in einer Diktatur, die fast alle politischen Rechte und Aktivitäten verbot. Die Polizei und die repressive Staatsicherheit kontrollierten das ganze Land. Das Wort Forbidden war allgegenwärtig“. Ihr Film gibt die Stimmung wieder, die im Land vor dem Ausbruch der Revolution herrschte und mündet schließlich in einer Dokumentation der aufgestauten Wut, die zum Aufstand vom 25. Januar 2011 führte.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de