Freitag 15.06.12, 11:12 Uhr
Projektgalerie - Rottstr5: Doppelte Performance

Achsendrehen & S(e)aitenspiele

Resonanzen - Bochumer Tage Für Neue Musik

Am morgigen Samstag wird das Europa-Rad des Essener Künstlers Thomas Rother von der Melanchthonkirche ausgehend über den Vorplatz des Schauspielhauses und den Platz des zukünftigen Musikzentrums in die ProjektGalerie Rottstr5 gerollt. Die Performance “Achsendrehen” ist einer der Höhepunkte der Bochumer Tage Für Neue Musik und eröffnet ein facettenreiches Erfahrungsfeld der Sinne. Das Europa-Rad ist Teil des europäischen Grenzprojektes von Thomas Rother: “eins und eins ist eins”. Es wird über Grenzen gerollt, setzt Menschen in Bewegung und verbindet diese: Sprachgrenzen, kulturelle Grenzen, Stadtgrenzen, Stadtteilgrenzen, Armutsgrenzen, Grenzen zwischen Hochkultur und kommunaler Vernachlässigung.
Am Abend schließen sich die “S(e)aitenspiele” in der Rottstr5 an. Improvisationen auf den Saiten des Ur-Basses von Thomas Rother, des Klaviers und weiterer ausgestellter Klangobjekte treten in einen beredsamen Dialog mit Texten des portugiesischen Schriftstellers Fernando Pessoa, der auf eindrückliche und berückende Weise die Atmosphären einer Großstadt beschreibt.

Das “Achsendrehen” wird in der Melanchthonkirche angestoßen und mit einer Fanfare vom Kirchenturm aus ins Rollen gebracht. Nachdem das Rad vor der Kirche aufgebaut worden ist, wird es auf seinem Weg von der Melanchthonkirche zur Rottstr5 von der Musikgruppe “Atemgold 09″, von Rezitationen an den einzelnen Standorten und verschiedenen kleineren Aktionen mit Peitschen- und Brummkreiseln u.a. begleitet. Dabei lotet die Performance die Schnittstellen Neuer Musik zur Bildenden Kunst und zum urbanen Raum aus.

Samstag, 16. Juni, 17:00 Uhr
Von der Melanchthonkirche zur ProjektGalerie Rottstr.5
,Achsendrehen’

Performance mit dem Europa-Rad von Thomas Rother
von der Melanchthonkirche zur Galerie Rottstr.5
Eintritt frei

Samstag, 16. Juni, 19:30  Uhr
Galerie  Rottstr.5
S(e)aitenspiele

Improvisationen und Texte
Musik von Anno Schreier u.a.

Violoncello: Christiane Conradt
Rezitation: Katja Uffelmann
Klavier: Ludwig Kaiser
Performance: Michaela Isabel Fünfhausen
Eintritt: 8 / 5 EUR

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de