Dienstag 12.06.12, 09:49 Uhr

Im Garten der Klänge

Das Endstation Kino zeigt ab Samstag Nicola Bellucis Dokumentarfilm Im Garten der Klänge. Der Protagonist Wolfgang Fasser, Therapeut und Klangforscher, ist seit seiner Jugend erblindet. In der abgelegenen Landschaft des Casentino (Toskana) arbeitet er mit schwer behinderten Kindern und nutzt die eigene Lebenserfahrung, um den Kindern zu helfen, sich auf die Welt einzulassen und ihre individuellen Möglichkeiten auszuschöpfen. Der Film beobachtet, wie Fasser einen Dialog mit seinen Schützlingen aufbaut und begleitet ihn auf seinen nächtlichen Streifzügen durch die Toskana, wenn er, ausgestattet mit Blindenstock und Tonbandgerät, aufbricht, um neue Klanglandschaften zu entdecken. Im Anschluss an die Vorführung am Samstag, 16.06. um 16.30 Uhr werden Andrea Boulhend (Integrative Kindergemeinschaft Bochum e.V) und Constance Boyde (Dipl. Musiktherapeutin) zu einem Filmgespräch zu Gast sein.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de