Mittwoch 06.06.12, 18:15 Uhr

Schulden & Reichtum

Die Reste der Bochumer FDP haben vorgeschlagen auf der Webseite der Stadt eine Schuldenuhr zu veröffentlichen, auf der über den aktuellen Stand der städtischen Schulden informiert wird. Der DGB schreibt dazu: «Die Idee der FDP, mit einer Schuldenuhr die Einwohner der Stadt zu informieren, muss nach Ansicht des DGB ergänzt werden: „Ich mag keine halben Sachen. Wo Schulden sind, ist auch Vermögen. Um sich ein realistisches Bild über die Lage zu machen, muss man beide Seiten der Medaille betrachten. Wenn die Schuldenuhr auf der einen Seite steht, gehört die Reichtumsuhr auf die andere Seite. Mit dieser kleinen Ergänzung ist der Vorschlag eine gute Idee.Bis diese Zeitmesser in Bochum installiert sind, kann sich Herr Haltt und alle interessierten Bürger auf der Seite http://www.reichtumsuhr.de informieren.
Die Ergebnisse sind aufschlussreich. Während bundesweit die Schulden pro Sekunde um 2.166 € steigen, verdreifacht sich das Vermögen. Das private Geldvermögen steigt um 6.440 € pro Sekunde.“ so DGB Regionsvorsitzender Michael Hermund.
Der DGB rechnet jetzt damit, dass die FDP diese Ergänzung aufnimmt und eine Initiative im Stadtrat ergreift.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de