Montag 28.05.12, 11:43 Uhr

Atom-EDO in Wanne-Eickel

Am 24. Mai ist ein Atommüll-Transport vom AKW Obrigheim zum Zwischenlager Nord gestartet. Die Route führt via Wasserwege durch ganz NRW – auch über Herne. Am Pfingstmontag passierten um 9.30 Uhr der Atomtransporter EDO und ein Boot der Wasserschutzpolizei die Schleuse in Wanne-Eickel.

1 LeserInnenbrief zu "Atom-EDO in Wanne-Eickel" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Atom-EDO in Wanne-Eickel" als RSS


 

28. Mai. 2012, 12:06 Uhr

LeserInnenbrief von Emil Schevenerdel:

http://www.facebook.com/photo.php?v=2812568531751

Es ist eine ungeheure Chuszpe!
Am 24. Mai ist ein Atommüll-Transport vom AKW Obrigheim zum Zwischenlager Nord gestartet.
Die Route führt via Wasserwege durch ganz NRW – auch über Herne.
Ein ganz normales Schubschiff, da drauf,
neutral in weisser Silofolie verpackt,
kein einzige Warnzeichen “Atomare Strahlung”
am ganzen Schiff.
http://lubmin-nixda.de/de/atommüll-schiffstransport
Abgesehen von der gesamten Problematik
der Atom-Müll-”Entsorgung”,
von der wir, unsere Kinder und Kindeskinder noch betroffen sein werden,
wie fahrlässig kann man sein?
Ein Atommülltransport über Flüsse und Kanäle!
Da muss doch nur ein komplett Meschuggener kommen
und das Teil versenken, und Milliarden von Hektoliter von
Wasser, auch Trinkwasser, sind verseucht!
Und die Grünen in NRW, in der Landesregierung! ???
Nichts!
Kein Widerspruch, kein Demoaufruf, Nichts!
Auf der Homepage der Grünen NRW?
http://www.gruene.landtag.nrw.de/
Nuscht!
Auf der Facebookseite der Grünen?
http://www.facebook.com/B90DieGruenen
Nischt!


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de