Dienstag 15.05.12, 14:28 Uhr

Er-Mäßigung für Ratsmitglieder

Auf der morgigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses sollen die Eintrittspreise für das Museum und die Bochumer Symphoniker erhöht werden. Unangetastet bleiben sollen allerdings die Privilegien der Ratsmitglieder: Im Museum müssen sie nur 2,50 € anstatt 5 € Eintritt zahlen und bei den Symphonikern einen Einheitspreis von 6,60 €. Die Karten für die BoSy-Konzerte kosten künftig allerdings zwischen 16 und 32 €, das Silvesterkonzert sogar 55 €. „Wir können beim besten Willen nicht einsehen, warum Ratsmitglieder so bevorzugt werden sollen“, erklärt dazu der Fraktionsvorsitzende Der Linken im Rat Uwe Vorberg. „Überall wird gekürzt. Gerade Menschen mit geringen Einkommen wird der Besuch kultureller Veranstaltungen erschwert und bei der Politik macht der Rotstift mal wieder halt. Das halten wir für falsch und beantragen, dass Ratsmitglieder den Normalpreis zahlen.“

2 LeserInnenbriefe zu "Er-Mäßigung für Ratsmitglieder" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Er-Mäßigung für Ratsmitglieder" als RSS


 

15. Mai. 2012, 19:46 Uhr

LeserInnenbrief von Frank Sander:

Hier kann man Herrn Vorberg nur uneingeschränkt zustimmen. Ich bin mir sicher, dass die Ratsmitglieder diese Art der Privilegierung strikt ablehnen.


 

17. Mai. 2012, 14:27 Uhr

LeserInnenbrief von William:

Er-Mäßigung für Ratsmitglieder…

…sieht für mich schon wie Bestechung der Ratsmitglieder aus.
Da wird doch die ein oder andere Stimme mindestens wohlwollender ausfallen, wenn es z.B. um den Bau des Konzerthauses geht.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de