Dienstag 08.05.12, 07:00 Uhr
Eröffnung der Installation „Laute Stille“

Gedenkort “Saure Wiesen”

Am heutigen 8. Mai, dem Tag der Befreiung, findet um 18.30 Uhr die Eröffnung des Gedenkortes „Zwangsarbeiterlager Saure Wiese 1942 – 1945“ und der Installation „Laute Stille“ von Marcus Kiel statt. Die Einladung.  Die VVN – BdA beschreibt auf ihrer Webseite ausführlich die Geschichte des Zwangsarbeiterlagers und das Entstehen der Gedenkstätte. An der Feierlichkeit werden auch drei VertreterInnen von ZwangsarbeiterInnen aus Donezk teilnehmen. Die Gesellschaft Bochum – Donezk feiert das 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft von Donezk und Bochum und schreibt: »Es hat einen besonderen Grund, dass der Besuch der Donezker erst jetzt erfolgt. Am Dienstag, dem 8. Mai – dem Tag der Befreiung – wird ein Gedenkort auf dem Gelände „Saure Wiese“ feierlich eröffnet. Er wird an eines der größten Zwangsarbeiterlager des Bochumer Vereins für „Ostarbeiter“ erinnern. Die Teilnahme von Betroffenen aus unserer Partnerstadt ist eine besondere Würdigung dieses Ereignisses. Aus dem Donezker Gebiet stammte auch der inzwischen verstorbene Nikolaj Litovtschenko, der bei seinem Besuch 2001 in Bochum dieses Lager, in dem er von 1942-1945 gelitten hatte, aus dem Gedächtnis aufzeichnete.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de