Donnerstag 03.05.12, 07:22 Uhr

Die Linke vor dem Jobcenter

Die Bochumer Linkspartei schreibt: »Die Linke wird am Donnerstag, 03. Mai von 09.00 – 12.00 Uhr einen Info stand vor dem Jobcenter Bochum-Mitte an der Unistraße 74a, Eingang Friederikastraße, durchführen. Unterstützt wird sie dabei von Aktiven von Bochumer Hartz IV Selbsthilfegruppen. Es wird während dieser Zeit angeboten, auf Wunsch die Hartz IV Betroffenen zu ihren Terminen bei den FallmanagerInnen zu begleiten.
Dazu Christian Leye, Direktkandidat der Die Linken für die bevorstehende Landtagswahl NRW: „Wir möchten an diesem zentralen Aktionstag in NRW auf die Situation vieler Hartz IV Betroffener aufmerksam machen. Die steigende Zahl von Sanktionen zwingt viele Langzeitarbeitslose noch mehr in Knie. Die viel zu niedrigen Hartz IV Sätze gehen jetzt wieder vor das Bundesverfassungsgericht. Wie die neueste Arbeitslosenstatistik, die heute von der Bochumer Agentur für Arbeit veröffentlicht wurde, zeigt, ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat gestiegen, die Zahl der ALG II EmpfängerInnen im Jahresvergleich allein in Bochum sogar um 6,6 Prozent!.
Wir Die Linken fordern ein Ende des menschenunwürdigen Hartz IV Systems. Es führt in den meisten Branchen zu Niedriglohn, prekärer Beschäftigung und Aufstocker-Löhnen.“
DIE LINKE in Bochum steht nicht nur zu Wahlkampfzeiten an der Seite der Arbeitslosen. Eine regelmäßige qualifizierte und unabhängige Sozialberatung wird an jedem Donnerstag von 16 – 18.00 Uhr im Wahlkreisbüro von Sevim Dagdelen, MdB an der Allestr. 36 angeboten.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de