Samstag 21.04.12, 15:52 Uhr
Die BezirksschülerInnenvertetung ruft am 3. Mai zur Demo auf:

Vielfalt und Akzeptanz statt Rassismus

Gegen den ProNRW-Aufmarsch vor einer Moschee

Die Bochumer  BezirksschülerInnenvertetung hat für den 3. Mai um 11 Uhr an der Ecke Humboldtstr./Marienplatz eine Kundgebung angemeldet. Im Aufruf für die Demo heißt es u. a.: “Für den 3. Mai plant die rechtsradikale Partei ProNRW, im Rahmen ihrer Wahlkampftour, vor einer Moschee in Bochum gegen die angebliche Islamisierung NRWs zu demonstrieren. Dabei geht es ihnen vor Allem darum, Hass gegen den Islam und unsere muslimischen Mitmenschen zu schüren und zu verbreiten. Dahinter steckt bei ProNRW die Idee, dass Menschen, die nicht aus Deutschland kommen, von weniger Wert bzw. weniger gut seien, als andere. Gegen diese menschenverachtenden Vorstellungen wollen wir am 3. Mai friedlich auf die Straße gehen, um laut und bunt zu zeigen, dass Ausgrenzung und Rassismus bei uns keinen Platz haben. Wir wollen stattdessen eine Gesellschaft in Vielfalt, in der wir von unseren verschiedenen Kulturen lernen und uns gegenseitig bereichern können! Ein gutes Leben und Lernen ist für uns nur zusammen möglich.
Deswegen rufen wir alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle Bürgerinnen und Bürger Bochums am 3. Mai um 11 Uhr an der Ecke Rottstraße / Südring in Bochum zu einer gemeinsamen Kundgebung gegen den ProNRW Besuch auf.” Der vollständige Aufruf.

1 LeserInnenbrief zu "Vielfalt und Akzeptanz statt Rassismus" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Vielfalt und Akzeptanz statt Rassismus" als RSS


 

21. Apr. 2012, 19:37 Uhr

LeserInnenbrief von Falk Moldenhauer:

“Die Jugend muss auf den Plan” (Karl Liebknecht)

Ein fach toll diese Zivilcourage und das mutige Engagement von SchülerInnen in unserer Stadt. Nur Alt und Jug, egal welcher Nationalität und Weltanschauung zusammen für Gleichberechtigung, gegen Krieg und Diskriminierung sind stark.
Herzlichen Dank.

Packen wir es an!

Nicht Brötchen mit Quark – Solidarität macht stark.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de