Donnerstag 12.04.12, 06:00 Uhr

Die Aktivisten-Bewegung in der DDR

Am Freitag, 27. April findet um 19.00 Uhr in der ver.di Geschäftsstelle,  Universitätsstr. 76 , eine Veranstaltung des DDR-Kabinett-Bochum mit Hannelore Graff-Hennecke statt. Sie hat eine Biographie ihres Vaters Adolf Hennecke geschrieben: ‘Ich bin Bergmann, wer ist mehr?’ Am 13. Oktober 1948 hatte Adolf Hennecke in einer Schicht 380% des gesetzten Normsolls an Steinkohle gefördert. Dies war der Start für die Aktivisten-Bewegung in der DDR. Im Einladungsflyer heißt es über Hannelore Graff-Hennecke: “Mit ihr als Zeitzeugin wird es spannend, die Idee und Geschichte einer für viele von uns unbekannten Arbeitsmoral – Rekordleistung auf der Basis von Volkseigentum – zu diskutieren.”
Der Einladungsflyer
.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de