Dienstag 03.04.12, 12:10 Uhr
Die Bochumer Occupy-Initiative lädt ein ins Schauspielhaus

Leben ohne Wachstum?

Die gemeinsame Veranstaltungsreihe von der Bochumer Occupy-Initiative und dem Schauspielhaus Bochum wird fortgesetzt: Am Sonntag, den 15.04.2012 um 19:30 Uhr laden die Veranstalter alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Diskussion zum Thema „Leben ohne Wachstum – Chance oder Krise?“ in das Theater Unten des Schauspielhauses. In der Ankündigung heißt es:  »Wirtschaftliches Wachstum spielt im politischen Diskurs in Deutschland immer noch eine zentrale Rolle: Wachstum soll Wohlstand und Arbeit für alle schaffen, soziale „Wohltaten“ bezahlen und sogar den ökologischen Umbau unserer Gesellschaft finanzieren. Dabei ist längst klar, dass dieses Wachstum nicht unendlich ist: In der globalisierten Wirtschaft sind neue Konkurrenten auf den Plan getreten, die einen Export „made in Germany“ zukünftig erschweren werden. Gleichzeitig neigen sich die Ressourcen der Welt unweigerlich dem Ende zu: Öl und viele andere wichtige Rohstoffe werden knapp, der Kampf um elementare Lebensgrundlagen wie Wasser und unverseuchtes Agrarland hat bereits begonnen.
Wir werden uns also umstellen müssen. Doch wie könnte unser Leben in einer Gesellschaft ohne Wirtschaftswachstum aussehen? Müssen wir eine Dauerkrise im Kampf um die letzten Ressourcen befürchten oder können wir entspannte Gegenentwürfe entwickeln und gut leben? Wir sind gespannt auf die Meinungen und Ideen unserer Gäste – die wir wie schon nach der ersten Veranstaltung auf unserer Website http://www.occupybochum.de/ veröffentlichen wollen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de