Mittwoch 21.03.12, 10:32 Uhr

Linke unterstützt Tag des Antirassismus

Die Linkspartei in Bochum unterstützt aktiv den Internationalen Tag des Antirassismus. Sie schreibt in einer Presseerklärung: “Am 21. März wird weltweit der Tag des Antirassismus begangen. Auch Die Linke. Bochum wird zusammen mit Bündnispartnern aus den sozialen Bewegungen mit einem Stand auf dem Husemannplatz vertreten sein, um vor Ort zu informieren. Hierzu erklärt Amid Rabieh vom Kreisvorstand:  “Die jüngsten Ereignisse und Enthüllungen zum rassistischen Terror in Deutschland haben auf erschreckende Weise deutlich gemacht, wohin es führen kann, wenn soziale Probleme ethnisiert und kulturalisiert werden und dies auf offene Ohren stößt. Diese Ethnisierung von sozialen Problemen ist bis tief in die Mitte unserer Gesellschaft verankert. Als Antwort auf die soziale Ausgrenzung breiter Schichten in der Gesellschaft durch Armut und fehlende Teilnahmemöglichkeiten werden sinnfreie „Integrations“debatten geführt, in denen angebliche kulturelle Unterschiede als Grundproblem gefunden werden wie beispielhaft von dem SPD-Mitglied Thilo Sarrazin . So wird die zunehmende Spaltung der Gesellschaft verschleiert. Die Diskussion dreht sich dann um angeblich fehlende Kenntnisse der deutschen Sprache und um den angeblich nicht vorhandenen Willen bei Teilen der Bevölkerung, an einer Gesellschaft zu partizipieren, die ihnen keine Möglichkeit dazu lässt.“
Rabieh weiter: „Gegen diese alltäglichen Hetze gilt es einen Zeichen zu setzen am Tag des Antirassismus. Daher werden wir am 21. März  von 15 – 18 Uhr zusammen mit Bündnispartnern aus Sozialen Bewegungen mit einem Informationsstand auf dem Husemannplatz vertreten sein.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de