Donnerstag 23.02.12, 13:54 Uhr

Neue Antifaschistische Bochumer Blätter

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA) Bochum weist auf die neue Ausgabe ihrer  Antifaschistischen Bochumer Blätter (ABB) hin. Es wird in einem bewegendem Beitrag noch einmal auf das Wirken von Klaus Kunold aufmerksam gemacht, der im November 2011 gestorben ist. Die weiteren Artikel informieren über die braune Vergangenheit zahlreicher Bundespolitiker und über den Naziterror im letzten Jahr in Bochum. ” …und wieder sah der Staat rot” erzählt die 40–jährige Geschichte des sog. Radikalenerlasses vom 28.1.1972 und lädt ein zu einer Veranstaltung mit Bochumer Berufsverbotsopfern am 20 April um 19.30 im Bahnhof Langendreer. An eine Kranzniederlegung Bochumer AntifaschistInnen an einem geschichtsträchtigen Gedenkstein auf dem Friedhof in Werne am 25.3. um 11.00 Uhr wird ebenfalls erinnert. Zum Archiv der ABB.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de