Mittwoch 08.02.12, 10:44 Uhr

Der Rat hat sich geirrt

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum hat gestern die Mitglieder des Ältestenrates der Stadt und die Vertreter der Industrie- und Handelskammer und des Einzelhandelverbandes zu einem Gespräch eingeladen. Es ging um das Thema “verkaufsoffene Sonntage”.  Kommerz und Politik waren sich schnell einig, dass es unverantwortlich ist, wenn Ratsmitglieder einfach ihrem Gewissen folgen und Entscheidungen treffen, die nicht den Interessen der IHK und des Einzelhandels entsprechen. Die SPD versprach, diese peinliche Panne zu korrigieren. Auf der nächsten Ratssitzung sollen die noch möglichen verkaufsoffenen Sonntage in gewohnter Weise durchgewunken werden.

1 LeserInnenbrief zu "Der Rat hat sich geirrt" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Der Rat hat sich geirrt" als RSS


 

8. Feb. 2012, 16:48 Uhr

LeserInnenbrief von Norbert S.:

Mit einer unglaublichen Sachlichkeit berichtet Ihr hier täglich in hoher Qualität über das, was so in Bochum läuft oder auch liegen bleibt. Ganz selten werdet Ihr so böse, wie in der obigen Meldung. Dann zeigt Ihr Emotionen. Macht das doch häufiger. Wir als Leser wissen, dass Ihr Euch nicht um Ausgewogenheit sondern um die richtige Sicht der Dinge bemüht. Über die Unverschämtheit von IHK und Einzelhandel im Umgang mit demokratisch gefassten Beschlüssen und über die Peinlichkeit von SPD und Grünen darf man nicht sachlich berichten. Darüber muss man sich empören. Es wäre schön, wenn Ihr noch viel böser würdet.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de