Samstag 14.01.12, 15:01 Uhr

Film: “Sachsen dreht frei”

Heute Abend gibt es im Sozialen Zentrum eine kurzfristige Programmänderung. Cafe P.O.T. zeigt ab 19.00 Uhr den Film mit dem Vortrag “Sachsen dreht frei” von Anne Roth (“annalist”). In der Ankündigung heißt es: »Während 10.000 Menschen in ganz Dresden an vielen Blockaden darüber jubeln, den Naziaufmarsch zum zweiten Mal in Folge blockiert zu haben, stürmt die Polizei ein Haus, in welchem sie die “Opera­ tionszentrale” der “unrechtmäßigen” Blockaden sehen. Stück für Stück kommt noch bis zum heutigen Tag heraus, welches Rechtsverständnis die sächsische Landesregierung und die Polizei vertritt.
Stadtweite Funkzellenauswertung, die auch geschützte Personen wie Jour­ nalist_innen und Anwält_innen umfasste, Observation einzelner Personen und Personengruppen, Hausdurchsuchungen durch das LKA Sachsen im ganzen Bundesgebiet, Festnahmen und Beschuldigungen mit dem §129 (Bildung einer kriminellen Vereinigung) sogar von Parlamentsmitgliedern und Gemeindepfarrern…das sächsische Innenministerium hat wohl ernst­ haft was dagegen, wenn Nazis blockiert werden. Wir zeigen den Vortrag “Sachsen dreht frei”, welchen Anne Roth, besser bekannt als die Contra­Überwachungs­Bloggerin “annalist”, Ende Dezember auf dem 28. Chaos Communication Congress hielt. Anne zeigt deutlich die Geschehnisse, die Überwachungsmethoden und die Unter­ schiede zwischen dem Rechtsverständnis Sachsens in Bezug auf Linke und dem in Bezug auf Nazis. Danach wollen wir mit Euch darüber und über den kommenden Naziaufmarsch am 18.02.2012 in Dresden diskutieren.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de