Die Grausamkeiten nennen sie Konsolidierungsvorschläge - Teil 14
Sonntag 01.01.12, 18:20 Uhr

Bochumer Brunnen sollen versiegen

Im Katalog der Grausamkeiten von Stadt und Regierungspräsidium wird z. B. vorgeschlagen: “Ab 2013 sollen schrittweise sämtliche Brunnen und Wasserspiele im Stadtgebiet abgeschaltet werden, um Verbrauchs- und Reparaturkosten in Höhe von ca. 14.000 EUR einsparen zu können. Es werden dann nur noch die nötigsten werterhaltenden Wartungsmaßnahmen durchgeführt, um zeitweise dem vollständigen Verfall der Anlagen vorzubeugen.” Der “Konsolidierungs-Steckbrief” im Original.

1 LeserInnenbrief zu "Bochumer Brunnen sollen versiegen" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Bochumer Brunnen sollen versiegen" als RSS


 

1. Jan. 2012, 22:38 Uhr

LeserInnenbrief von Sebastian Lenz:

Das wäre ja schrecklich!


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de