Sonntag 27.11.11, 13:15 Uhr

Offenes Treffen der Anonymen Alkoholiker

Nach dem Umbau und der Wiedereröffnung des Kirchencafes findet am Montag den 28. November um 19.30 Uhr ein offenes Treffen von trockenen Alkoholikerinnen und Alkoholikern in der Bochumer Innenstadt im Gemeindehaus der Pauluskirche, Pariser Str. 3 – 5 statt, zu dem Eltern, Eheleute, Partner, Freunde und Interessierte willkommen sind. In der Mitteilung der AA heißt es:  “Alkoholismus ist immer noch eine Krankheit, die mit einem Tabu behaftet ist, über das man nicht spricht, aber in jeder größeren Familie ein Problem darstellt, das von niemandem allein zu lösen ist. Die Mitglieder von AA haben für sich über die Selbsthilfegruppe einen Weg gefunden, um auf Dauer ein trockenes Leben zu führen. Jeder Alkoholiker fühlt sich allein und unverstanden; ist der Meinung, nur er ist so und wäre nicht mehr in der Lage, ohne Alkohol leben zu können. In der Gruppe der AA sprechen trockene Alkoholiker, wie sie zurück ins Leben gefunden haben oder auf dem Weg dorthin sind. Mit der Selbsthilfegruppe der Anonymen Alkoholikern ist ein zufriedenes, trockenes Leben auf Dauer möglich. Das sieht man daran, dass sich neue und langjährig trockene Mitglieder in den Meetings treffen. In den Meetings, d.h. Treffen der AA ist jeder willkommen, der den Wunsch hat, mit dem Trinken aufzuhören. Bei einem offenen Treffen haben auch Angehörige und nicht Betroffene die Möglichkeit, sich über die Anonymen Alkoholiker und die Angehörigengruppen zu informieren. Niemand wird bei den AA gefragt, wer er ist und wo er hingeht. So hat jeder die Möglichkeit, sich ohne Zwang die Informationen zu holen, die das Leben für den Betroffenen und den Angehörigen wieder lebenswert machen. Trockene Alkoholiker sprechen von sich und ihren Problemen, keiner macht einem anderen einen Vorwurf.
Die Treffen AA finden täglich an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten in Bochum statt. So hat jeder, der Probleme mit Alkohol hat, die Möglichkeit an einem Meeting teilzunehmen. Die Zeiten und Orte findet man in der örtlichen Medien oder unter der Telefonnummer 0178/2830723 der Bochumer AA oder dem Selbsthilfebüro des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes unter Tel 588 07 07.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de