Freitag 18.11.11, 07:54 Uhr

Kreativität als Kunst des Überlebens

blicke – filmfestival des ruhrgebiets zeigt am Sonntag, den 20. November um 18 Uhr in der Projektgalerie Rottstr5 den Dokumentarfilm: Amsterdam: Creativity and the Capitalist City.

Zum Film:

Der Film „Creativity and the Capitalist City: The struggle for affordable space in Amsterdam” ist eine unabhängige Produktion, unterstützt von der Universität Groningen, dem Medienprojekt Wuppertal und Inura, einem internationalem Netzwerk aus Menschen, die in Aktionen zu oder Erforschung von Orten und Städten beteiligt sind.
Der Film zeigt das Stadtentwicklungsmantra dieser Zeit: Kreativität als Kunst des Überlebens in Großstädten. Was passiert mit leer stehendem Raum als bezahlbarem Wohn- und Arbeitsraum? Zwischennutzen? Das Haus besetzen? Anti-Squat, also eben das „bewohnte Bewachen“? Alles keine Einzelfälle, nirgends auf der Welt. Wer Not hat, wird erfinderisch. In diesem Film ist die Suche nach Kreativität verknüpft mit existenziellen Kämpfen für bezahlbares Wohnen und Arbeiten in Amsterdam. Aber dieser Film ist mehr als eine lokale Dokumentation. Er erkundet die neuen Muster der (Rück-)Entwicklungen in modernen, kapitalistischen Städten …

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de