Donnerstag 17.11.11, 19:32 Uhr

Praktischer Politikunterricht

Die OrganisatorInnen des Bochumer Bildungsstreiks schreiben: »Lautstark demonstrierten heute 300 Schülerinnen und Schüler, Studierende und Azubis durch die Bochumer Innenstadt. Im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks fand heute auch in Bochum eine Demonstration statt. Die Zahl der Teilnehmenden fiel geringer aus als erwartet: „Leider haben viele Lehrerinnen und Lehrer im Vorfeld mit Ordnungsmaßnahmen gedroht,“ sagt Carolin Jung vom Bildungsstreik Bündnis, „Aus unserer Sicht ist eigenes Engagement und die Teilnahme an einer solchen Demo der beste Politikunterricht. Die Lehrkräfte sind auf Gesprächsangebote im Vorfeld nicht eingegangen, obwohl viele der Missstände, die wir kritisieren, sie ja auch betreffen.“ Hier sind vor allem die finanziellen Mittel gemeint, die im Bildungssystem fehlen.

Stopp an der Goetheschule
Die Demonstration startete um 9.45 Uhr am Hauptbahnhof und zog über den Ring, mit einem Stopp an der Goetheschule. Dort war eine Zwischenkundgebung angesetzt, die BezirkschülerInnenvertretung Bochum (BSV), der AstA der Ruhr Universität und die DGB Jugend, die das Bündnis tatkräftig unterstützten, hielten dort Reden zur aktuellen Bildungspolitik. Die Stimmung war so euphorisch, dass sich die Demonstrierenden dazu entschlossen, ihre Mitschüler und Mitschülerinnen in der Schule lautstark zur Teilname an den Protesten aufzufordern. Dabei kam es zu einem Zwischenfall, als ein Lehrer versuchte, Jugendliche zu schlagen um sie am Betreten der Schule zu hindern.

Bildung ins öffentliche Interesse rücken
Gegen 12.00 Uhr endetet die Demonstration am Hauptbahnhof. „Mit diesem bundesweiten Aktionstag wird das Thema Bildung wieder ein Stück höher auf die politische Tagesordnung gesetzt. Unser Ziel war es, darauf aufmerksam zu machen, dass es noch einiges im deutschen Bildungssystem zu verändern gilt. Das haben wir mit diesem Protesttag geschafft“, dieses Fazit zieht Carolin Jung vom Bildungsstreik Bündnis Bochum am Ende der Aktion.
Am 21.11.11 wird ab 18Uhr ein Auswertungstreffen im Bahnhof Langendreer stattfinden.«

1 LeserInnenbrief zu "Praktischer Politikunterricht" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Praktischer Politikunterricht" als RSS


 

17. Nov. 2011, 19:54 Uhr

LeserInnenbrief von Hans:

Super Sache & Weitermachen!!! Wir sind hier wir sind laut weil man uns die Bildung klaut !!!


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de