Mittwoch 16.11.11, 10:39 Uhr

Nur die Spitze des Eisberges

Das Bochumer Forum für Antirassismus und Kultur – BoFo e.V. stellt angesichts der neuesten Erkenntnisse über die deutschlandweiten Ermordungen vom MigrantInnen durch untergetauchte Neonazis fest: „Diese neun Morde durch rassistische Nazis sind nur die Spitze des faschistischen Eisberges. Bereits die rechtspopulistischen Gruppierungen wie PRO NRW oder andere offen rassistische Parteien wie die NPD tragen die Gewaltbereitschaft gegen Andersdenkende in sich wie die Wolke den Regen. Leider sind in den letzten zehn Jahren viele weitere tödliche Übergriffe auf MigrantInnen durch Nazis in Deutschland zu vermelden. Ganz zu schweigen von den alltäglichen Anpöbeleien, Beleidigungen oder Übergriffen aus dem rechten Lager. Das ist auch in Bochum zu sehen: Die jüngsten Angriffe von Neonazis besonders in Langendreer zeigen, dass diese ungeschoren mitten unter uns leben und wohnen. Rassistisches Gedankengut ist leider bis weit in die Mitte der Bevölkerung verbreitet.
Die Krokodilstränen, die jetzt von den meisten VertreterInnen der etablierten Parteien und staatlichen Institutionen vergossen werden, sind angesichts der geduldeten Verunglimpfung von MigrantInnnen ein Hohn. Besonders antifaschistische Initiativen sind bundesweit durch die Kürzung der Förderung und die so genannte Extremismusklausel geschwächt worden.
Welch unrühmliche Rolle dabei die Polizei und der Verfassungsschutz spielen, wird wahrscheinlich in der nächsten Zeit beispielhaft aufgedeckt werden. Wir warnen jetzt schon davor, diesen Skandal, der sich abzeichnet, als bedauerlichen Einzelfall zu bagatellisieren.“

2 LeserInnenbriefe zu "Nur die Spitze des Eisberges" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Nur die Spitze des Eisberges" als RSS


 

16. Nov. 2011, 17:26 Uhr

LeserInnenbrief von Genau!:

Apropos unrühmliche Rolle:

nicht zu vergessen sind hier die Ruhrnachrichten und die WAZ!!!


 

16. Nov. 2011, 17:52 Uhr

LeserInnenbrief von Genau!:

Nachtrag: hier eine m.E. gelungene Kritik am Wirtschafts”journalismus”. Durchaus übertragbar auf das, was viele “alte” Medien im Zusammenhang mit Nazigewalttaten verbrechen:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=11313


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de