Dienstag 15.11.11, 10:37 Uhr

Mobilisierung gegen Castor-Transport

Die Linksjugend ['solid] Bochum lädt zu einer Mobilisierungsveranstaltung gegen den Castor-Transport 2011 am Donnerstag, den 17. November um 18h in der Ruhr Uni im GB 02/60 ein. Benny Krutschinna, der Sprecher von Linksjugend ['solid] Bochum merkt dazu an: „Norbert Röttgen spricht von Dialog und Transparenz, outete sich aber im Schnelldurchgang als Basta-Politiker: Gorleben soll als Atommüll-Endlager ausgebaut werden, ohne Vorgespräche, alternativlos, ohne eine Beteiligung der Bevölkerung. In diesem Herbst sollen neue Fakten geschaffen werden – mit dem nächsten Castortransport. Trotz der fürchterlichen Erfahrungen von Fukushima und der breiten gesellschaftlichen Kritik an Atomenergie. Aus Protest gegen den strammen Atom-Kurs der Bundesregierung und die Endlagerpläne in Gorleben werden Anfang November erneut zigtausende Menschen zur Kundgebung in Sichtweite der Castor-Verladestation in Dannenberg erwartet. Tausende werden sich in den Tagen danach an den unterschiedlichsten Aktionen zum Stopp des Transports beteiligen, unter ihnen auch die Linksjugend ['solid] Bochum.“ Krutschinna weiter: „Zu diesem Thema lädt Linksjugend ['solid] Bochum am Donnerstag, den 17. November um 18h in der Ruhr Uni im GB 02/60 ein. Auf der Veranstaltung soll gezeigt werden, wie sich Menschen aus dem Ruhrgebiet bei den notwendigen Protesten einbringen können.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de