Montag 10.10.11, 14:16 Uhr

Tipp für ehemalige DDR-BürgerInnen

Die IG BAU Bochum-Dortmund weist daraufhin: »Die Rentenuhr tickt – noch bis zum Jahresende: Ehemalige DDR-Bürger, die heute in Bochum leben, sollten in den nächsten Wochen ihren Rentenanspruch überprüfen. Hintergrund der Aufforderung: Zum Jahreswechsel endet die Aufbewahrungsfrist für Lohnunterlagen aus ehemaligen DDR-Betrieben. “Wer bis dahin seinen Rentenanspruch nicht geklärt hat, steht am Ende mit leeren Händen da“, sagt Gerhard Kampschulte. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Bochum-Dortmund geht davon aus, dass dies mehrere Dutzend Menschen in Bochum betrifft, die heute zwischen 37 und 64 Jahren alt sind und in der ehemaligen DDR Beitragszeiten hatten. Alle Antragsunterlagen können Versicherte im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bund.de herunterladen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de