Donnerstag 29.09.11, 21:25 Uhr
Semesterstartparty des Protestplenums am 15.10. an der Uni

Besetzen wär viel einfacher

Am 15.10.  findet die Semesterstartparty des Protestplenums an der Ruhr-Uni statt. Über die Planung und die Schwierigkeiten mit der Uni-Bürokratie schreibt das Protestplenum: »Musikalisch werden Tapete und Crying Wölf aus Berlin, sowie Meltin Pott aus Dortmund für Stimmung sorgen. Außerdem wird sich eine Vielzahl an politischen und kulturellen Initiativen mit Infoständen vorstellen. Der Ort der Party steht allerdings noch nicht fest. Eigentlich war die GA-Cafete vorgesehen, doch es haben sich laut den Aktivist_innen Schwierigkeiten ergeben. “Mit dem AKAFÖ war alles schon abgesprochen, allerdings möchte die Universitätsverwaltung uns keinen Zutritt zu den Gebäuden am geplanten Tag erlauben”, so Steffi Streik.
Seit der Räumung der Freien Universität Bochum (FUB) 2007 veranstaltet das Protestplenum regelmäßig zu Semesterbeginn Partys, bei denen die Einnahmen immer in politische Aktivitäten fließen, umsonst und draußen oder in temporär besetzten Räumlichkeiten der Universität. “Nach den schon wochenlang andauernden Gesprächen mit der UV und dem AKAFÖ sind wir uns jetzt einig, dass die alte Vorgehensweise wesentlich stressfreier war.” So haben die Party-Organisator_innen bei den bisher nie angemeldeten Veranstaltungen keine Schwierigkeiten mit der Security oder ähnliches gehabt. “Dieses Semester wollten wir mir Rücksicht auf die Initiativen, die sich vorstellen möchten, einen Raum fest haben und sind daher nach den Spielregeln der Uni vorgegangen.” Trotzdem wolle man ihnen keine Örtlichkeit zugestehen. “Aber die Party am 15. Oktober wird auf jeden Fall stattfinden, ob angemeldet oder nicht. Wir werden einen Ausweichort finden und in den nächsten Tagen bekannt geben.”, versichert Steffie Streik.
Am 15.10.2011 lädt das Protestplenum alle Interessierten ein, sich ab 20 Uhr über links-alternative Initiativen an der Ruhr-Uni und in der Stadt Bochum zu informieren. U.a. werden sich vorstellen: AG Feministische Theorie und Praxis, Bochum gegen Rechts, Infoladen “Der Notstand”, KritKon/OpenGlobeBochum, Literaturinitiative Treibgut, das Soziale Zentrum und viele mehr. Die Polit-Rapper Tapete und Crying Wölf aus Berlin sowie die Ska-Rock-Band Meltin Pott aus Dortmund werden für gute Stimmung und tanzende Füße sorgen. Danach werden noch DJs auflegen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de