Mittwoch 21.09.11, 10:22 Uhr
Verkehrssicherheit für SchülerInnen in Bochum?

Der ADFC fordert Radschulwegpläne

Der ADFC Bochum fordert die Verantwortlichen in der Stadt auf, sich stärker um die Verkehrssicherheit von SchülerInnen zu kümmern und schreibt: »Polizei, Straßenverkehrsamt und Verkehrswacht haben soeben zum vierten Mal die “Verkehrssicherheitsmeile” für Grundschüler veranstaltet. Eine lobenswerte Aktion. Der Leiter des Straßenverkehrsamtes, Herr Lukas hat bei dieser Gelegenheit betont: “Sobald die Kinder an eine weiterführende Schule kommen, ist das Fahrrad ihr wichtigstes Fortbewegungsmittel.” Der ADFC empfiehlt das Fahrrad erst an weiterführenden Schulen für den Weg zur Schule. Genau dort enden aber die Bemühungen um Verkehrssicherheit der Stadt Bochum.
Die Deutsche Verkehrswacht, der Deutscher Verkehrssicherheitsrat und der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) empfehlen in Übereinstimmung mit zahlreichen Experten seit Jahren die Erstellung von Radschulwegplänen für alle weiterführenden Schulen: “Ein wichtiges Hilfsmittel bei der Wahl eines sicheren Schulwegs ist der Radschulwegplan. Er sollte in jeder weiterführenden Schule vorhanden sein und fortlaufend aktualisiert werden.” Näheres.
Im klaren Gegensatz zu dieser Empfehlung verweigert die Stadt Bochum seit Jahren jede Initiative zur Erstellung von Radschulwegplänen für die weiterführenden Schulen in Bochum.
Radschulwegpläne würden fehlerhafte und fehlende Radverkehrsanlagen im Einzugsgebiet der weiterführenden Schulen aufdecken und langfristig zu einer erheblichen Verbesserung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer führen.
Mit dem Rad zur Schule fahren ist für Schulkinder sehr zu empfehlen. Bewegung ist beste Medizin. Rad fahren wirkt sich positiv auf die geistige und körperliche Entwicklung von Kindern aus.
Wir fordern die Stadt Bochum, Polizei, Straßenverkehrsamt, Verkehrswacht und die Schulen selbst dazu auf, für alle weiterführenden Schulen in Bochum Radschulwegpläne zu entwickeln und zu pflegen und das Rad fahren von Schulkindern auf dem Weg zur Schule zu sichern, zu unterstützen und zu fördern.«

Näheres zu Radschulwegplänen im Internet:
http://www.verkehrswacht-medien-service.de/radwegschulplan.html
Neue Schule – neue Wege. Informationen zur Schulwegsicherung für Eltern, Schulen und Behörden. Sabine Degener, Michael Heß, Klaus Schuh, Berlin 2006, S. 26 ff, siehe: http://www.udv.de/uploads/tx_udvpublications/nw_ns.pdf

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de