Montag 01.08.11, 06:00 Uhr
Ansichten aus Ladakh – von hohen Pässen und lächelnden Menschen

Vernissage zur Fotoausstellung

Am Sonntag, den 7. August findet um 17 Uhr in der „Kneipe im Bahnhof“ Langendreer die Vernissage zu der Ausstellung „Ansichten aus Ladakh – von hohen Pässen und lächelnden Menschen“ mit Fotos von Nina Kossak statt. Interessierte und Neugierige sind  eingeladen, sich auf die Spuren der Menschen vom Dach der Welt zu begeben. Der Eintritt ist frei. In der Einladung heißt es: “Ladakh gehört als ehemaliges Königreich seit vielen Jahren zu Indien. Das im Bundesstaat Jammu und Kashmir gelegene Land ist kulturell wie auch religiös stark buddhistisch geprägt. Vor allem aufgrund seiner durchschnittlichen Lage auf 4.000m Höhe bietet es zahlreichen im Exil lebenden Tibetern eine zweite Heimat.
Die Journalistin Nina Kossak ist im Sommer 2009 auf das Dach der Welt gereist, hat einige Monate in einem entlegenem Hochtal mit den Menschen des Himalaya gelebt und versucht, ihre Kultur und Lebensweise verstehen zu lernen. Besonders prägend war ihre Zeit als Lehrerin an einer Schule, an der sie als einzige Europäerin viele schöne, neue und interessante Erfahrungen sammeln konnte. Tief beeindruckt kehrte sie mit zahlreichen Erinnerungen und Bildern zurück nach Deutschland.
Ausgewählte Ansichten von den Menschen und der Natur, mit der sie dort in Berührung kam, zeigt die „Kneipe im Bahnhof“ (Kulturzentrum Bahnhof Langendreer) bis Ende September in einer Photoausstellung. Die Vernissage mit einer kurzen Diashow über das „Lachen und Lernen in Ladakh“ findet am Sonntag, den 07.August um 17 Uhr in der „Kneipe im Bahnhof“ (Kulturzentrum Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum), statt.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de