Dienstag 12.07.11, 15:24 Uhr

Nazi-Karriere

Daniela  Wegener aus Bochum ist an Wochenende zur Vorsitzenden der „Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige“ (HNG) gewählt worden. Dieser Verein unterstützt und betreut Nazi-VerbrecherInnen. Die HNG gilt als mitgliederstärkste neonazistische Vereinigung in Deutschland. Wegener kam ursprünglich aus dem Umfeld der neonazistischen „Sauerländer Aktionsfront“. Sie ist inzwischen führender NPD-Kader und Lebensgefährtin des NPD Landesvorsitzenden Claus Cremer. In deren Wohnung kam es im vergangenen September zu einer Hausdurchsuchung. Dies stand im Zusammenhang mit Ermittlungen, die zum Verbot der HNG führen sollen.

2 LeserInnenbriefe zu "Nazi-Karriere" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Nazi-Karriere" als RSS


 

12. Jul. 2011, 20:51 Uhr

LeserInnenbrief von Kaminski:

wegener ist kein mitglied der npd. selbst die nasen schreiben immer von einer “freien aktivistin”. manchmal sollten die recherchen ein wenig genauer sein.


 

12. Jul. 2011, 21:32 Uhr

LeserInnenbrief von Redaktion:

Die Kritik ist völlig richtig. Wegener hat lediglich 2005 auf Platz zehn der Landesliste der NPD zur Landtagswahl kandidiert. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de