Sonntag 22.05.11, 13:13 Uhr

Besuch aus der Kinderrepublik Benposta

Am Freitag, den 27. Mai findet um 18.30 Uhr an Evangelischen Fachhochschule eine Veranstaltung zu einem Kinderprojekt in Kolumbien statt. In der Einladung heißt es: »Marcela und José Luis Campo berichten aus Kolumbien über die aktuelle Arbeit und einen interessanten reformpädagigischen Ansatz. Die Realität von Kindern in Kolumbien und anderen lateinamerikanischen Ländern ist häufig von Not und Entbehrung, Krankheit, Drogen und der Gewalt der Straße geprägt. Die Kinderrepublik Benposta ist eine Antwort auf dieses Elend und der Versuch, Kindern und Jugendlichen Raum und Möglichkeit zu geben, eigenverantwortlich und aktiv aus der Gewalt- und Armutsspirale herauszukommen und aktiv für ein anderes Leben und andere Gesellschaftsstrukturen einzutreten.
Denn die „Kinder allein sind die Hoffnung auf eine bessere Welt” – mit dieser Idee begann Benposta in den 60er Jahren in Spanien und wurde mit der „Republik der Kinder” und deren Zirkus weltberühmt. Das Original gibt’s heute nicht mehr, doch die Zirkuskinder aus Spanien trugen es zunächst nach Kolumbien, heute gibt es in mehreren lateinamerikanischen Ländern selbstorganisierte Kinder- und Jugendgruppen, die nach dem Benposta Prinzip arbeiten. José Luis Campo, selbst in der Kinderrepublik in Spanien aufgewachsen, ist heute Leiter von Benposta Kolumbien, wo es inzwischen mehrere dieser Projekte gibt. Jungen und Mädchen, oft Ex-Kindersoldaten, leben in Gruppen zusammen, lernen Selbstverwaltung und entwickeln sich in selbstbestimmten Projekten (Landwirtschaft, Handwerk, Zirkus) weiter. Auch seine Tochter Marcela Campo wuchs hier auf und machte selbst diese Erfahrung als Kind. Beide stellen uns die aktuellen Benposta-Projekte und ihre Arbeit in dem von Gewalt geprägten Land vor, dazu zeigen sie Filmausschnitte. In der anschließenden Diskussion wird auch der Frage nachgegangen, in wieweit dieser reformpädagogische Ansatz auch für die Erziehungspraxis und Bildungsdiskussion in Deutschland herangezogen werden kann. Moderation: Prof. José Posada, Ev. Fachhochschule RWL und Vorstand Freundeskreis Benposta. «

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de