Montag 16.05.11, 12:23 Uhr

Von Bamako zum Weltsozialforum Dakar

Am 27. Januar startete in der malischen Hauptstadt Bamako eine besondere Fahrt: 150 afrikanische AktivistInnen und ehemalige Abgeschobene protestierten zusammen mit 50 AktivistInnen aus Europa, darunter auch MigrantInnen, für Bewegungsfreiheit und gerechte Entwicklung. Adjovi Boconvi und Rudi Schneider vom Transnationalen Aktionsbündnis werden am Donnerstag, den 19. Mai um 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer über die Reise berichten und einen Videofilm zur Tour zeigen. Die vom Netzwerk afrique-europe-interact organisierte Buskarawane führte über mehrere Zwischenstationen bis nach Dakar im Senegal, wo vom 6. – 11. Februar das Weltsozialforum stattfand. Wesentliches Ziel der Karawane war der Aufbau transnationaler Kooperationen zwischen Basisinitiativen in Afrika und Europa.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de