Donnerstag 21.04.11, 16:51 Uhr

Soziale Liste ruft zum Ostermarsch auf

Die Soziale Liste Bochum ruft zur Teilnahme am Ostermarsch Ruhr auf und unterstützt die Kundgebungen in Wattenscheid, Langendreer und Werne. In einer Pressemitteilung heißt es: »Gewalt darf kein Mittel zur Durchsetzung politischer Interessen sein. „Für die Rüstung sowie für Kriege und militärische Einsätze wie in Afghanistan, im Irak, in Libyen und anderswo, werden die Ressourcen vernichtet, die weltweit im Kampf gegen Hunger und Not, für Bildung und Wissen, Ausbildung und Arbeit, Gesundheit und saubere Umwelt dringend gebraucht werden”, so der Ratssprecher der Sozialen Liste.«

Auf der Ostermarsch-Veranstaltung am Sonntag, den 24. April, ab 16.00 Uhr, im Bahnhof Langendreer ist die Soziale Liste Bochum mit einem Informationsstand vertreten. Hier wird das kommunale Wahlbündnis mit Informationsblättern auf den neunen Bericht des Friedensforschungsinstituts SIPRI zur weltweiten Rüstung hinweisen, sowie über Hintergründe des Krieges in Libyen informieren.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de