Donnerstag 14.04.11, 21:22 Uhr

Linkspartei: “Das ist das Mindeste”

Gegen Leiharbeit und Lohndumping und für einen gesetzlichen Mindestlohn macht Die Linke am kommenden Samstag, den 16. April “mit zwei Infoständen mobil”. Näheres. Kreisvorstandsmitglied Heike Schneppendahl erklärt, warum die Zeit für einen gesetzlichen Mindestlohn drängt: „Ab 1. Mai 2011 droht eine neue Runde des Lohndumpings. Die noch geltenden Schutzregelungen im Rahmen der europäischen Arbeitnehmer- und Dienstleistungsfreiheit fallen mit diesem Tag weg. Unternehmen können dann auch Arbeitskräfte aus Mittel- und Osteuropa in Deutschland zu Niedriglöhnen einsetzen, wie sie in den jeweiligen Herkunftsländern gelten. Diese Löhne können in naher Zukunft bei zwei oder drei Euro die Stunde liegen. Deshalb muss die Einführung eines Gesetzlichen Mindestlohns umgehend eingeleitet werden.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de