Dienstag 22.03.11, 22:00 Uhr

bsz 864 zum Sportgebührenboykott

Die BSZ-Redaktion schreibt über ihre neue Ausgabe: “Der AStA ruft zum Boykott auf: Seit diesem Semester erhebt die Ruhr-Uni Gebühren für den Hochschulsport. 15 Euro müssen pauschal alle zahlen, dazu kommen für die zuvor kostenlosen Kurse nochmal bis zu 60 Euro pro Semester. Gemeinsam mit studentischen Leiterinnen und Leitern der Sportkurse rufen die Studierendenvertreterinnen und -vertreter dazu auf, praktisch etwas gegen die Gebühren tun und nicht zu zahlen. Weitere Themen in der bsz sind:
- Das NRW-Verfassungsgericht hat den Rot-Grünen Haushalt gekippt. Gibt es also bald Neuwahlen?
-
Hebammen streiken für eine bessere Bezahlung und befürchten dabei eine Schwere Geburt.
-
Der Arbeitskampf mal anders – zum zweiten Mal findet in Dortmund am 1. Mai der EuroMayDay statt.
-
Reinhard Kleist zeichnet Cubas Maximo Lider gegen den Strich in seinem neuen Comic Castro.
-
Bei den Esoterik-Tagen in Köln-Mülheim können wir lernen, wie man sich für nur 1,99 Euro selbst heilen kann.
-
Schließlich widmet sich die bsz der dreifachen Katastrophe in Japan und nimmt unter die Lupe, wie die deutschen Medien darauf reagieren.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de